Brandenburg Vernetzt
Schriftgröße:
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Kurzdarstellung

Kurzdarstellung der Grundschule Woltersdorf in Stülpe -seit 2012 Grundschule Stülpe

 

  • Das Schulgebäude der Grundschule Woltersdorf, das im Jahre 2000 sein einhundertstes Jubiläumsjahr als Schulhaus feierte, war aus baulichen Gründen nicht mehr haltbar.

  • Die Grundschule Woltersdorf zog 2001 in das Schulhaus der auslaufenden Schule in Stülpe.

  • Somit ist das Zustandekommen unseres Schulnamens ganz einfach zu erklären.

  • Lange Zeit wurde an dem jetzigen Schulbau, der schon mehr als 40 Jahre besteht, nicht viel verändert.

  • Heute gibt es wieder Leben an der Schule durch derzeit 147 Schüler, sieben Kollegen, zwei Gastlehrern, der Zusammenarbeit mit den Eltern, Senioren, verschiedenen Vereinen, der Ortsbürgermeisterin, dem Hausmeister, dem Hort, unserem Förderverein und vielen anderen.

  • Auf dem Schulgelände befinden sich ein schöner Hortspielplatz, Schul- und Hortgebäude in einem, eine Schulküche, in der noch selbst gekocht wird, ein Jugendclub und ein zweigeteilter Schulhof.

  • Wir fühlen uns wohl an unserer Schule. Hier kennt wirklich jeder Jeden.

  • Unsere Kinder kommen aus 11 verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde Nuthe Urstromtal und werden täglich mit dem Bus zur Schule gefahren.

  • Von den 147 Schülern werden 65 Schüler am Nachmittag durch den Hort in Stülpe betreut. Das entspricht 44,2 %.

  • 17 unserer Schüler, also 11.6%, werden im Hort der AWO-Einrichtung in Jänickendorf betreut.

  • Die Grundschule Woltersdorf in Stülpe hat ein wunderschönes Umfeld, das mit Fahrrädern, mit Skatern, zu Fuß und mit dem Bus erkundet werden kann.

  • Schülersorgen haben wir nicht. Für die kommenden 10 Jahre ist eine Einzügigkeit der Schule gewährleistet. Diese Perspektive kann auch dem Schulentwicklungsplan des Kreises entnommen werden.

  • Befürwortet durch die Eltern werden der Unterricht im FLEX-System und die offenen Arbeitsformen in den einzelnen Unterrichtsfächern.

  • Unsere Schule hat sich als großes Ziel die „SCHULE IM GRÜNEN „ gesetzt. Da gibt es wirklich noch eine Menge zu tun.

  • Bei der Gestaltung unserer Schule hinsichtlich dieses Zieles sollen vor allem die Wünsche und Interessen unserer Kinder und Eltern berücksichtigt und einbezogen werden. Das kann nicht nur durch den Unterricht erfolgen.

  • Eine vielseitig differenzierte und organisierte Gestaltung von Erziehung und Bildung auch am Nachmittag ist daher angemessen und findet bei den Eltern großes Interesse.

  • Deshalb stellten wir den Antrag auf Errichtung eines „Ganztagsangebotes in offener Form“ zum Schuljahr 2008/2009. Dieser wurde uns genehmigt.

  • Alle Schüler unserer Schule nehmen täglich die Angebote des Ganztagsbetriebes an.
  • Seit dem Schuljahr 2012/2013 trägt die Schule den Namen "Grundschule Stülpe". Leider konnte sich der Schulträger mit den vorgeschlagenen Namen "Blitzmerker" oder "Grünschnabel" nicht in Benehmen setzten.