25.05.2020- Wie geht es weiter

19.05.2020

Sehr geehrte Eltern,

 

ab dem 25.05.2020 ändert sich für alle Schüler der Grundschule Stülpe der Unterricht.

Die Klassen 1 bis 4 haben zweimal in der Woche, die Klassen 5 und 6 einmal in der Woche Unterricht.

Um alle Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, haben wir folgende Maßnahmen getroffen:

  1. Die Klasse 1a, 1b, 2a, 2b und 4a werden in Kleingruppen aufgeteilt. Die Klassen 3 und 4b verbleiben im Klassenverband. Die Einteilung der Klassen 5, 6a und 6b verändert sich nicht. Wann die einzelnen Lerngruppen und Klassen zum Unterricht kommen, entnehmen Sie bitte der Übersicht im Anhang.
  2. Die Klassen im Klassenverband (3, 4b und 5) treffen sich am jeweiligen Tag vor der Turnhalle und werden vom Aufsichtspersonal übernommen.
  3. Alle anderen Lerngruppen benutzen den Ersatzschulhof vor dem Schulgebäude. Die Kinder werden vom Aufsichtspersonal am Bus abgeholt, zum Schulhof gebracht und beaufsichtigt.
  4. Nach wie vor gibt es eine Notbetreuung, die von Lehrern und Horterziehern abgesichert wird. In der Notbetreuung werden nur die Kinder betreut, für die ein genehmigter Antrag vorliegt. Alle anderen Schüler, für die keine Genehmigung vorliegt, fahren nach dem Unterricht nach Hause.
  5. Die Klassen 1 und 2 haben am Unterrichtstag 4 Stunden Unterricht und werden in der 5. Stunde betreut, die Klassen 3 und 4 haben am Unterrichtstag 5 Stunden. Die Klassen 5 und verbleiben 7 Unterrichtsstunden in der Schule.
  6. Der Unterricht beschränkt sich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch.
  7. Alle Kinder, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen, haben im Bus Maskenpflicht. Kann im Schulalltag der Mindestabstand von 1,50m nicht eingehalten werden, ist ebenfalls eine Maske zu tragen. Den Anweisungen des pädagogischen Personals ist Folge zu leisten.
  8. Handdesinfektionsmittel ist am Eingang des Schulhauses sowie in allen anderen Räumlichkeiten vorhanden und zu nutzen.
  9. Gehören Schüler einer Risikogruppe an, kann auf Antrag der Erziehungsberechtigten das Homeschooling weitergeführt werden. Eine ärztliche Bescheinigung ist vorzulegen, wenn diese nicht schon in der Schule vorhanden ist.
  10. Sollten Sie als Elternteil selbst zur Risikogruppe gehören, können Sie auch in diesem Fall selbst entscheiden, ob Sie Ihr Kind zur Schule schicken. Auch hier ist eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen.  

Alle Schüler werden ab dem 25.05.2020 diesbezüglich belehrt.

Werden die Hygienemaßnahmen nicht befolgt, muss der Schüler abgeholt werden.

Wenn Ihr Kind an der Essensversorgung teilnehmen soll, müssen Sie Ihr Kind unbedingt bei der Luba durch eine aktive Bestellung anmelden.

Am ersten Unterrichtstag Ihres Kindes sind die unkontrollierten Lernaufgaben durch Ihr Kind mitzubringen.

An den Tagen, an denen Ihr Kind keinen Unterricht hat, sind wie gewohnt Aufgaben im Homeschooling zu bearbeiten.  Auch für die Nebenfächer wird es Aufgaben für zu Hause geben. Die Aufgaben für das Homeschooling erhält Ihr Kind im Unterricht und sind zu bearbeiten sowie am nächsten Unterrichtstag mitzubringen.  

Da es an unserer Schule Lehrkräfte gibt, die zu Risikogruppen als auch Ü60 sind, wird darauf geachtet, dass kranke Schüler nur dann den Unterricht wieder aufnehmen können, wenn Ihnen Schulfähigkeit durch einen Arzt attestiert wird. Nur durch diese Lehrkräfte wird ein relativ normaler Unterrichtsablauf mit gewährleistet.

Sollten an der einen oder anderen Stelle Fragen auftreten, können Sie uns per Mail bzw. telefonisch im Sekretariat erreichen.

Am Freitag, 22.05.2020, erfolgt keine Notbetreuung von Schülern. Die Schule hat einen offiziellen Ferientag, der Hort hat Schließzeit.

Im Anhang finden Sie neben den Hygieneregeln der Grundschule Stülpe und der Übersicht der Lerngruppen auch vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport einen Eltern- und Schülerbrief.

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende und hoffen auf einen reibungslosen Start in der kommenden Woche.

 

Ihr Stülpe-Team